Der größte See Italiens umrahmt von einer idyllischen Berglandschaft und wunderschönen Orten – das ist der Lago di Garda, besser bekannt als Gardasee. Der Touristenmagnet im Norden Italiens mit seinem milden Klima ist ein beliebtes und vielseitiges Reiseziel, welches den Ansprüchen vieler Urlauber absolut gerecht wird. Heute möchte ich meine persönlichen Insider Tipps am Gardasee mit dir teilen. Ganz egal ob für einen Aktivurlaub in den Bergen oder einen Badeurlaub am Strand, am Gardasee wirst du glücklich. Der nördliche Teil des Gardasees ragt in die Alpen hinein und sorgt für ein malerisches Panorama. Im Süden hat man Mittelmeer-Feeling mit Palmen und Zitrusbäumen. Was ihr am Gardasee unbedingt erleben solltet, erfahrt ihr nun in meinen 10 Insider Tipps.

 

1. Grandiose Aussicht im Berghotel Forte Charme

Möchtest du einen einzigartigen Aufenthalt voller Erholung an einem magischen Ort mit unglaublicher Aussicht genießen? Dann kann ich dir das wunderschöne Garda Hotel Forte Charme (4 Sterne) absolut empfehlen. Das modern eingerichtete Berghotel im kleinen Örtchen Nago-Torbole befindet sich auf einer felsigen Anhöhe am nördlichen Gardasee. Der atemberaubende Blick und die einzigartige Panoramalage sorgen wirklich für ein exklusives Erlebnis, egal ob beim leckeren Frühstück oder im großzügigen Außenschwimmbad und Whirlpool. Du kannst den fantastischen Panoramablick auf den Gardasee bei einem kühlen Drink an der Poolbar, im Fitnessraum, beim Essen oder auf der Panoramaterrasse genießen. Erstklassiger Service, ein toller und preiswerter Fahrradverleih direkt vor Hotel sowie köstliche Verpflegungvrunden den Aufenthalt ab.

Falls du schon eine Unterkunft gebucht hast, lohnt sich aber trotzdem eine Tour zum Berghotel. Viele Biker genießen auch einfach nur die Top Aussicht im Al Fortino (Bike Bar) direkt gegenüber vom Berghotel Forte Charme.

Gardasee Hotel Forte Charme

Gardasee Hotel Forte Charme

2. Panoramastraße Strada del Ponale

Ein weiteres Highlight ist eine Wanderung oder Radtour auf der Panoramastraße Strada del Ponale. Die Ponalestraße bietet einen ganz besonderen Blick auf den Gardasee und ist eine der Attraktionen des nördlichen Garda. Sie war die erste Straßenverbindung zwischen dem bis dahin abgeschiedenen Ledrotal und dem Gardasee. Der Weg wurde in der 2. Hälfte des 19. Jh. in den Fels gesprengt und wurde erst vor einigen Jahren durch einen modernen Tunnel ersetzt. Seit 2004 ist die Stada del Ponale ausschließlich ein Rad- und Wanderweg. Aufgrund ihrer Lage und Bauweise zählt die Ponalestraße zu den schönsten historischen Panoramawegen Europas.

Ein beliebter Treffpunkt auf der Ponalestraße für alle Wanderer und Mountainbiker ist das toll gelegene Restaurant Ponale Alto Belvedere.

Gardasee Strada del Ponale

Gardasee Strada del Ponale

3. Schöne Radtour zum Ledrosee

Wer sich für eine Radtour auf der Strada del Ponale entscheidet, dem empfehle ich einen Tagesausflug in Kombination mit dem wunderbaren Ledrosee. An heißen Sommertagen ist eine E-Bike Tour beispielsweise vom Hotel Forte Charme entlang der Strandpromenade von Nage-Torbole und des schönen Örtchens Riva del Garda über die Ponalestraße bis hin zum Ledrosee ein idealer Ausflugstipp. Unsere Tour inklusive Umrundung des Ledrosees dauerte ca. 3 Stunden (46,5 km). Die Fahrradwege sind super ausgeschildert und die Tour kann man auch wunderbar mit der App Komoot im Voraus planen. Am Ledrosee empfehle ich die Fahrräder an einem weniger touristischen Platz abzuschließen und eine erfrischende, ungestörte Abkühlung bei einem Bad im See zu genießen.

Ledrosee

Ledrosee

4. Jamaica Beach in Sirmione

Für viele ist der Jamaica Beach am Südufer der schönste Stand am Gardasee. Wenn du in der Nähe von Sirmione bist würde ich dir auf alle Fälle einen Abstecher an diesen traumhaften Ort empfehlen. Du kannst an dem wunderschönen Strand mit herrlichem Ausblick bis zu ca. 30m auf Steinplatten auf dem offenen See herumlaufen. Zudem gibt es eine Standbar mit leckeren Cocktails, normalen Getränken und Snacks. Umkleidekabinen und Mietmöglichkeiten für Liegen sind ebenfalls vorhanden.

5. Die Aussicht vom Monte Baldo

Was du auf keinen Fall verpassen solltest ist der Berg Monte Baldo. Er bietet unzählige Wander- und Ausflugsmöglichkeiten, herrliche Mountainbiketrails, Klettersteige, Skipisten und ist auch unter Gleitschirmfliegern sehr beliebt. Die Aussicht dort oben ist wirklich überwältigend und schon alleine aus diesem Grund einen Ausflug wert. Der Monte Baldo ist mit über 2000 Metern das höchste Bergmassiv des Gardasees. Auf über 30 Kilometern trennt der Monte Baldo das Ostufer vom Etschtal. An seinen Hängen wachsen über 600 verschiedene Pflanzenarten, darunter etliche botanische Raritäten.

Man kann den Monte Baldo mit der Seilbahn, zu Fuß, per Fahrrad oder – von der Etschseite aus – auch mit dem Auto erklimmen. Wir haben uns für eine Seilbahntour entschieden und sind mit dem Auto an den beliebten Ferienort Malcesine am Fuße des Monte Baldo gefahren. Kleiner Insidertipp: Wenn du auch mit dem Auto anreist, fahre am besten direkt zur Mittelstation der Seilbahn (einfach bei Google Maps: „Midstation SB Malcesine“) eingeben. Die Talstation in Malcesine ist gerade in der Hochsaison sehr gut besucht, aber nur die wenigsten Touristen wissen, dass man auch an der Mittelstation parken und zusteigen kann. Generell ist die Seilbahntour nicht günstig, aber der atemberaubende Ausblick vom Monte Baldo macht das schnell wieder vergessen.

Gardasee Monte Baldo

Gardasee Monte Baldo

6. Agritur Madonna delle Vittorie

Der nächste Insidertipp für dich ist das Madonna delle Vittorie. Einfach traumhaft! Die Agritur Madonna delle Vittorie ist eine Weinkellerei mit Ölmühle, lokalen Spezialitäten und einem super Restaurant. Die regionale Küche umfasst hausgemachte Gerichte wie Pasta und Desserts, Rindfleisch aus eigener Zucht und Produkte hervorragender Qualität der Region Trentino. Auch das Olivenöl und der Wein waren überragend. Gerne kann man sich dort auch ein paar lokale Spezialitäten für Zuhause mitnehmen. Ich empfehle beim Besuch des Restaurants eine frühzeitige Reservierung. Es lohnt sich aber definitiv!

Gardasee Agritur Madonna delle Vittorie (1)

5.2 Gardasee Agritur Madonna delle Vittorie

7. Tagestour vom Gardasee nach Venedig

Venedig ist immer eine Reise wert und gerade vom Gardasee ist ein Abstecher in die Kulturmetropole sehr verlockend. Venedig liegt knapp 2 Stunden vom Garasee entfernt und ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Wer es ganz bequem haben möchte, kann sich bei einem Tagesausflug mit dem Reisebus von seinem Urlaubsort am Gardasee abholen lassen, einen Privatbootstransfer zum Markusplatz erleben und bei einem Stadtbummel die schönsten Ecken von Venedig entdecken.

8. Zitronenparadies Limone sul Garda

Das charmante Örtchen Limone liegt am Fuß eines steilen Berghanges am Westufer des Gardasees. Neben endlosen Olivenhainen und den verwinkelten Gässchen in der malerischen Altstadt hat das 1000 Einwohner-Dorf die Zitrone zu seinem Wahrzeichen gemacht. Das äußerst beliebte Touristenziel ist zudem bekannt für seinen schönen langen Strand Spiaggia Cola und einige Campingplätze.

Gardasee Limone sul Garda

Gardasee Limone sul Garda

Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle und kann auch schon mit dem neuen Rad- und Wanderweg Ciclopedonale kombiniert werden. Dieses kostspielige Projekt “GARDA BY BIKE” soll nach Fertigstellung insgesamt 140 km lang werden und in naher Zukunft eine komplette, verkehrsberuhigte Umrundung des größten Sees Italiens auf dem Rad ermöglichen. Manche Abschnitte wie die im Juli 2018 eröffnete Teilstrecke in Limone verlaufen sogar über dem Wasser. Der Ausblick ist entsprechend spektakulär. Der Panoramaweg in Limone schwebt auf einer Strecke von ca. 2 Kilometern etwa 50 Meter über dem Gardasee und wird als “spektakulärster Rad- und Fußweg Europas” bezeichnet. Ein Muss für einen Limone-Besucher, denn der Weg ist sehr gut zu Fuß oder mit dem Rad ab Limone zu erreichen.

9. Festung „Il Bastione“ in Riva del Garda

Nicht weniger spektakulär ist die hoch gelegene Festung “Il Bastione” am Hang des Monte Rocchetta als eines der Wahrzeichen von Riva del Garda. Sie wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts errichtet um den Einwohnern von Riva del Garda mehr Sicherheit zu garantieren. Die Festung ist vom Hafen in Riva in wenigen Minuten über eine Straße erreichbar, die durch den Schwarzkiefernwald der Rocchetta führt. Brandneu ist ein Panorama-Lift, der das historische Zentrum von Riva del Garda in nur zwei Minuten mit der venezianischen Bastion verbindet (ab Via Monte Oro) und auch einen schnellen Besuch des Restaurants Bastione ermöglicht.

10. Der türkisfarbene Tennosee

Mein letzte Insidertipp führt dich an den beeindruckenden Tennosee. Der idyllische Bergsee ohne Abflüsse liegt in der Nähe der Gemeinde Tenno auf einer Höhe von 570 Metern über dem Meeresspiegel, eingebettet in eine nahezu unberührte Naturlandschaft am Fuße des Monte Misone. Der Lago di Tenno ist bekannt für sein reines, türkisfarbenes Wasser und gilt durch seine tolle Lage inmitten der Berge als eine der schönsten Naturerscheinungen der Alpen. Auch die Umgebung ist mit den hübschen Dörfern und typischen, lokalen Spezialitäten immer einen Besuch wert.

Tennosee

Tennosee

Mein persönliches Gardasee-Fazit:

Natürlich gibt es noch viel, viel mehr tolle Aktivitäten am wunderschönen Gardasee zu entdecken. Das war meine ganz persönliche Auswahl meiner schönsten Erlebnisse. Ich bin sehr positiv überrascht, wie viel Abwechslung der Gardasee bietet. Vielseitige Wasseraktivitäten, tolle Berge, malerische Städte, grandioses Essen und ein atemberaubendes Panorama. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Das sonnige Wetter und die tolle Natur locken zu Recht zahlreiche Urlauber an und auch bei schlechtem Wetter kannst du beispielsweise meinen Geheimtipp, den Supermarket of Footware in Dro, besuchen und dir tolle italienische Schuhe zu absoluten Spitzenpreisen sichern.

Ich hoffe sehr, dass dir meine Empfehlungen und Bilder gefallen haben und freue mich auf deine persönlichen Favoriten und Kommentare am Ende des Beitrages. Falls du auch zukünftig über neue Blogbeiträge und Tipps von mir informiert werden möchtest, kannst du dich gerne in meinen Newsletter eintragen.